Sie sind hier: Startseite / Studieren / Erfahrungsberichte / Mittwoch: Tag der Klausur

Mittwoch: Tag der Klausur

Alexandra Barth und Gunda Obereigner studieren Mechatronik im 2. Semester. Sie schildern ihren Tagesablauf an einem Klausurtag:

"07:30 – der Wecker läutet

Ich öffne die Augen, durch den Vorhang schimmert es hell ins Zimmer und ich denke an meinen heutigen Traum zurück, der sich um Formeln wie F=q(vxB)+qE drehte. Ich wälze mich aus dem Bett und bereite mein Frühstück zu. Während dem Frühstücken packe ich meinen Laptop aus und mache noch ein paar Berechnungen für das Projekt,  welches nächste Woche abgegeben werden muss.

10:15 – Uni beginntObereigner, Barth.jpg

Zum Quatschen mit den KollegInnen bleibt heute Morgen nicht viel Zeit, denn durch die Berechnungen für das Projekt habe ich die Zeit völlig übersehen, sodass ich gemeinsam mit dem Professor den Hörsaal betrete.

11:45 – Mittagspause

Nach der Vorlesung folgt der Start in die wohl verdiente Mittagspause. Meine KollegInnen und ich gehen in die Mensa und gönnen uns eine gute Mahlzeit.

12:30 – zurück an die Arbeit

Nachdem wir gegessen und uns auf den neusten Stand gebracht haben, geht es heiter weiter: wir setzen uns in den Science Park, um noch ein bisschen für die heutige Klausur zu üben. Ich merke, wie ich mehr und mehr mit meinen Gedanken abschweife und, anstatt zu rechnen, zur Planung der kommenden Woche übergehe: 'Heute den Test schreiben, morgen das Projekt fertig machen, am Freitag noch drei Übungen besuchen und anschließend nach Hause fahren. Dann für die Klausur nächste Woche zu lernen beginnen. Am Wochenende habe ich mir aber auch ein bisschen Freizeit verdient! Und die Hausübung bis nächste Woche Montag sollte ich auch noch erledigen. Wie soll sich das nur alles ausgehen?'

15:27 – E-Mail

'Liebe Studierende, die Angabe für die Hausübung bis nächste Woche ist nun verfügbar' – na super, noch eine Hausübung bis nächste Woche! Mir wächst gerade alles über den Kopf.

17:15 – Klausur

So, jetzt noch mal alle Kräfte mobilisieren und die Klausur positiv absolvieren, ich schaffe das! Die Angabe wird ausgeteilt, ich atme tief durch und lege los. Die eineinhalb Stunden vergehen wie im Flug und auf einmal heißt es 'Bitte legen Sie die Stifte weg und geben Sie ab'. Wäre das also auch geschafft. Jetzt hab ich mir den heutigen Feierabend verdient.

22:50 – Gedanken kreisen in meinem Kopf

Obwohl es zur Zeit ein bisschen stressig ist, studiere ich gerne Mechatronik. An so einem Tag wie heute denke ich mir: das Wochenende ist schon in Sicht und bald beginnt der Sommer. Außerdem sind bald Ferien und ich habe neben der Uni immer noch meine Freizeit. Erst wenn ich die aufgeben muss, würde ich an meiner Entscheidung, Mechatronik zu studieren, zweifeln. Aber es ist bis jetzt noch nie vorgekommen, dass ich irgendetwas von meinen Freizeitaktivitäten streichen musste. 'Der Stress geht vorbei', denke ich und merke, wie meine Augen zufallen und ich einschlafe."