Sie sind hier: Startseite / Forschen / Projektbeispiele / DIAdvisor – Therapieunterstützung für DiabetikerInnen

DIAdvisor – Therapieunterstützung für DiabetikerInnen

Der gesunde menschliche Körper produziert Insulin, um den Blutzucker einzuregeln. Beim Krankheitsbild des Typ 1 Diabetikers fällt diese Insulinproduktion vollständig aus und es kommt zu sehr starken Anstiegen des Zuckerspiegels, die zwar nicht unmittelbar gefährlich sind aber über einen längeren Zeitraum zu schwerwiegenden Folgeerkrankungen führen können. Es ist in diesem Fall lebensnotwendig, InsulinDIAdvisor delRe.jpg durch Injektionen zuzuführen. Die benötigte Menge an Insulin, die der Diabetiker selbst bestimmen muss, hängt von den zugeführten Mahlzeiten, der körperlichen Aktivität und Tagesverfassung und vielen weiteren Faktoren ab. Dies macht es mitunter sehr schwierig, die richtige Dosis zu bestimmen, da man auch gefährliche Unterzuckerungen, die durch eine zu hohe Insulindosis hervorgerufen werden, unbedingt verhindern muss.

Das europäische Forschungsprojekt DIAdvisor zielt, unter der Teilnahme von 13 PartnerInnen aus 9 Ländern, auf die Entwicklung eines Gerätes ab, das DiabetikerInnen helfen soll, die richtigen Entscheidungen bezüglich der Insulindosis zu treffen. Dazu wird einerseits den PatientInnen eine Schätzung des zukünftigen Zuckerspiegels bereitgestellt. So können z.B. Unterzuckerungen, die in naher Zukunft auftreten, durch diese frühzeitige Erkennung verhindert werden. Andererseits wird den PatientInnen basierend auf ihren individuellen Parametern auch eine Empfehlung der Insulindosis gegeben.

DIAdvisor 2.jpg.pngDIAdvisor 3.jpg.png